Wie hilft Help-24 bei Demenz?

Wir reagieren auf die steigende Anzahl von Demenzkranken in Österreich. Speziell für Demenzkranke gestalten wir die 24-Stunden-Betreuung so, dass eine Betreuung von Demenzkranken auch zu Hause kompetent und mit hoher Lebensqualität möglich ist. Denn Demenz ist noch nicht heilbar, aber das Fortschreiten der Krankheit kann durch optimale Betreuung verzögert werden.

  • Wir legen großen Wert auf ein würdevolles Leben demenzkranker Menschen. Dies wird durch eine der Krankheit entsprechenden Bedarfs- und bedürfnisgerechten Betreuung sichergestellt.
  • Wir wissen, dass Personen, die an Demenz leiden oft eine zu niedrige Pflegestufe haben. Wir überprüfen die aktuelle Pflegestufe aufgrund bestimmter Kriterien und erledigen bei Bedarf die Antragsstellung.
  • Wir beraten Sie gerne hinsichtlich einer sicheren und barrierefreien Gestaltung des Wohnumfeldes von Menschen mit Demenz.
  • Wir beschäftigen zwei Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen (DGKP) mit Zusatzausbildungen für die Pflege von Menschen mit Psychiatrischen Erkrankungen und Menschen am Lebensende.
  • Unsere DGKPs schulen die Betreuungskräfte in die jeweilige Betreuungssituation vor Ort ein und führen regelmäßige, engmaschigere Qualitätsvisiten durch.
  • Bei uns werden alle PersonenbetreuerInnen in Grundlagenwissen Demenz, sowie Kommunikation und Alltagsgestaltung ausgebildet. Ein strukturierter Alltag mit geistigen und körperlichen Aktivierungsangeboten sowie sinnvoller Beschäftigung stehen im Vordergrund.
  • Wir bieten Angehörigen von Demenzkranken im Rahmen eines Angehörigen-Cafés in unserem Geschäftslokal in 1210 Wien die Möglichkeit sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, sowie aktuelle Informationen und Tipps für den Alltag zu erhalten.
  • Wir veranstalten mehrmals im Jahr einen Vortrag zum Thema Demenz, gehalten von der Help-24 Demenzexpertin/DGKP in dessen Anschluss Zeit für persönliche Beratung ist.
Help-24 Demenz-Siegel